Startseite
Gitarrenschule
Der Gitarrist
Jochen Volz Solo
Hobbit - Solo Gitarre
Mike Oldfield Tribute
Pat Metheny Tribute
Dos Hurricanos
Jochen Volz Duo
Piazzolla and More...
Top Team Big Band
Noten, Tabs, Aufnahmen
CD
Bilder
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung





Der am 15. Mai 1953 geborene Multiinstrumentalist Mike Oldfield hat seit 1973 bis heute über 20 Alben aufgenommen. Sein Debüt „Tubular Bells“ - ein einstündiges Pop/Rock Instrumentalstück - hat sich bis heute über 17 Millionen mal verkauft und ist auf Platz 34 der am besten verkauften Alben in England und war 247 Wochen lang in den britischen Charts!


Sein bekanntester Hit und größter Single Erfolg war 1983 „Moonlight Shadow“ der in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts kam. Außer mehreren langen Instrumentalstücken und weiteren gesungenen Pop Stücken (To France, Shadow on the Wall,...) komponierte er auch die Musik für den Film „The Killing Fields – Schreiendes Land“, welcher 3 Oscars bekam. Am 20. Januar 2017 kam sein aktuelles Werk „Return to Ommadawn“ heraus, welches auch bereits auf Platz 3 der deutschen Charts landete.



Seit 2019 spiele ich das  Mike Oldfield Programm Solo auf einer Nylonstring Gitarre:


Tubular Bells, Platinum, Return to Ommadawn, Teile von Ommadawn und Incantations, Moonlight Shadow, To France, Shadow on the wall, Taurus III, Arrival,...


Seien sie gespannt wie die wundervolle, komplexe, aber auch eingängige Musik Mike Oldfields nur von einer Gitarre - live mit Loops - klingt.




Eigene Arrangements von:

Arrival                        (Ukulele)

Etude (Recuerdos de la Alhambra)


Evacuation (The Killing Fields)    (+Synth.)


Incantations (Part 4)


In dolce Jubilo           (Ukulele)


I got Rhythm


Moonlight Shadow


Muse


Ommadown (Excerpt)



On Horseback


Platinum (Avalon)



Return to Ommadown



Sailor´s Hornpipe                        (Ukulele)


Shadow on the Wall


Taurus 3


To France



Tubular Bells (Avalon)


kurze Auschnitte aus Tubular Bells (normal über 25 Minuten lang) live 11.08.2019

https://www.youtube.com/watch?v=ern5XvLiCGo





Das Jochen Volz Duo spielte einen Querschnitt aus dem Stücken von „Tubular Bells“ bis zum aktuellen „Return to Ommadawn“ - arrangiert für Gitarre und Schlagwerk. Alles eigens geschriebene Arrangements - und natürlich alles live mit Gitarren, Gitarrensynthesizer und Loops.


Bilder vom Premierenkonzert 20.05.2017 im Café Bellevue, Bad Wildbad: